Unterstellungen sind positiv und legitim,

wenn sie als provozierendes Stilmittel

zur Wahrheitsfindung Anwendung finden.



Ulrich Rose
* 06.04.1951
vom 23.08.2008


siehe hierzu 6 Beispiele:

-
die Nr. 069: -provozieren: Niels Bohr

- die Nr. 070: - provozieren, um die Menschen zum Nachdenken zu bringen

- die Nr. 98: Wer kein Bewusstsein hat, dem bleibt nichts anderes übrig, als zu glauben.

- die Nr. 165: Absolutdenkende Wesen sind kontraintelligente Wesen, das heißt, der Intelligenz oder dem intelligentem Verhalten entgegenwirkend.

- die Nr. 175: Machen Bücher die Welt / die Menschen besser? -> eher nicht, wenn man die Entwicklung von 2011 bis 2015 sieht!

- die Nr. 263: Gescheite Menschen sind nur Wissenwiedergeber

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de