Chronologie zu ROTIL und ROTIL-Pulverlackspachtel

Mitte der 80er Jahre gab es die Fa. ROSE mit Sitz in Püchersreuth, deren Initiator ich war.

Diese Fa. ROSE mündete 1994 in der Fa. ROTIL mit Sitz in Weiden.

ROTIL

= ein von mir erdachter und geschützter Name bedeutet ROSE OberflächenTechnik IndustrieLacke.
(Der Hintergrund zu Industrielacken: Von 1977 bis 2004 arbeitete ich als Lackverkäufer in Nordbayern für die Hamburger Lackfirma MANKIEWICZ.)


1999 zog die Fa. ROTIL von Weiden nach Ursensollen um.

Von der Fa. ROTIL blieb im Jahre 2007 nur noch der geschützte Name ROTIL übrig, der in folgenden Kombinationen in Deutschland und darüber hinaus bekannt ist:

ROTIL – Pulverlackspachtel, ein hochflexibler Pulverlackspachtel, der bis 220°C mit Pulverlack überpulvert und auch mit konv. Lacken überlackiert werden kann und der seine Flexibilität auch nach dem Einbrennen beibehält.

Wer zum ROTIL – Pulverlackspachtel unbeantwortete Fragen hat, der kann sich an mich über ulrichhrose@web.de wenden.


Weitere Wortschöpfungen von mir:

REX = ROTIL – EXzenterschleifer, wie REX-1 = Exzenterschleifer mit 75mm Ø, REX-2 = Exzenterschleifer mit 150mm Ø, REX-3 = Exzenterschleifer mit 150mm Ø, REX-4 = Exzenterschleifer mit 200mm Ø,

RAX, das sind Schwingschleifer, angefangen vom kleinsten, dem RAX-1 über den mittleren, dem RAX-2 bis zum größten, dem RAX-3

RIX, das sind Schleiffeilen

ROX, das sind rundlaufende Schleifer

Wer mehr zu den Umständen erfahren möchte, warum ich auf meine Wortschöpfungen keinen wirtschaftlichen Zugriff mehr habe, der sehe sich meine Biographie, speziell den Seitenlink = 6a, an. Dort kann seit Herbst 2015 nur noch vermutet werden, was mir passiert ist. Aktuell, im Jahr 2016, werde ich daran gehindert die Wahrheit schreiben zu dürfen.
Es soll mir sogar das verboten werden, was ich hier oben von mir gebe. Wenn das so kommen sollte, dann zweifle ich sehr deutlich an unserer Justiz und ich werde mich zu wehren wissen, denn es ist unzweifelhaft, dass ich derjenige bin, der die Fa. ROTIL gegründet hat und ich bin auch derjenige, der sich die oben aufgeführten Produktnamen ausgedacht hat. Ebenfalls habe ich den ROTIL-Pulverlackspachtel eingeführt und mir auch diesen Namen ausgedacht.
Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass sich dieses Thema seit 2015 hinzieht und noch keine abschließende Entscheidung gefallen ist.

Seit Mitte 2014 habe ich meine Abhandlung Nr. 53a "nicht zugeben können" um die Soziopathie erweitert.

Die Folge der Veröffentlichung dieser Abhandlung:
Ich werde von Betroffenen zum Thema Soziopathen um Rat befragt.
Diesen Rat kann ich (als ehemalig Betroffener) auch immer geben. Ich bin auch meistens in der Lage Strategien aufzuzeigen, um aus den Fängen der Soziopathen zu entkommen. Einzig denjenigen, bedauernswerten Menschen, die sich nicht aus den Fängen der Soziopathen befreien können, die deren perfiden Machtspielen nichts entgegenzusetzen vermögen, denen ist zumindest kurfzfristig nicht zu helfen.

Aktuell im Frühjahr 2016:
Einerseits bin ich froh, dass Jan Böhmermann mir mit seinem Schmähgedicht indirekt hilft, mich besser zu positionieren, da ich hier die Wahrheit sage und keinen Menschen beleidige und auch keine Lügen verbreite.
Andererseits bin ich guter Hoffnung, dass die deutsche Justiz dem Jan Böhmermann einen gehörigen Denkzettel verpasst, damit solche Beleidigungen weiterhin verboten bleiben. Nach dem Motto "Währet den Anfängen" oder "Dreck zu Dreck" Nr. 344

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de