Gläubige Menschen sind vom Glauben beseelt, sind überwiegend friedfertig, gut und leicht zu (ver-)führen.

Gläubige + intolerante Menschen sind meistens fanatisch und in der Umsetzung der (vielseitig auslegbaren) Glaubensinhalte noch leichter zu verführen und schaden der Gemeinschaft der Gläubigen sehr stark. (Inquisition, 11. Sept. 2001)

Gläubige + machtstrebende Menschen werden die Gläubigen immer für ihre Interessen missbrauchen – ohne Rücksicht auf die positiven Glaubensinhalte.



Siehe dazu auch:

- "Gott, gibt es Dich?" (DI)

- "Was ist Gott für uns Menschen?" (Nr. 74)

- "andauernder Wahnsinn Glaube" (DI)

- "Der Glaube ist das allergrößte Problem der Menschen" (DI)


Ulrich H. Rose
* 06.04.1951
vom 20.07.2008

Die Quelle allen Übels: Nicht zugeben können

Die Quelle allen Übels: Nicht zugeben können ... Die Quelle allen Übels: Nicht zugeben (können) führt zu "nicht ehrlich sein" gegenüber sich selbst und gegenüber anderen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 07.03.2006

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de