Ulrich H. Rose vom 28.09.2012

Wenn die Menschheit die Fähigkeit zum DenKen
in zunehmendem Maße einbüßt,
wie aus
Nr. 182 und Nr. 185 zu ersehen ist,
dann verliert die Menschheit auch in zunehmendem Maße
die Fähigkeit Konflikte zu lösen.


Dass es so ist zeigt uns die Entwicklung der letzten 20 Jahre. Die Konflikte nehmen weltweit mehr zu.

Siehe dazu im Erkenntnis-reich.de "Wie Kriege und Konflikte verhindern?"


Ein Beispiel: Die Weltfinanzkrise.
1. Es versteht sie keiner
2. Seit 3 Jahren stopft sie unsere Köpfe zu und macht uns ärmer und sehr wenige reicher.
3. Sie wird nicht gelöst – obwohl es Lösungen gäbe. Siehe Nr. 196 + 197
4. Keiner geht die Lösungen an, obwohl es nur Wenige (1%), nur die extrem Reichen träfe.



Wenn die Menschheit die Fähigkeit zum DenKen
in zunehmendem Maße einbüßt,
dann verliert sie auch in zunehmendem Maße
die Fähigkeit Konflikte zu lösen.

Ulrich H. Rose
* 06.04.1951
vom 28.09.2012

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de