Nachfolgender Spruch aus China
"Wenn Du es eilig hast, mache einen Umweg"
wurde mir über die Jahre immer mehr zum Leitfaden
für mein Verhalten in dieser andauernd schneller werdenden Welt.

Mein Zeitempfinden entwickelte sich ab dem 35 Lebensjahr
- ähnlich meiner Entwicklung zum Umwege gehen und fahren -
gegen den Trend:

Seit dem 45 LJ empfinde ich ein Jahr als Ewigkeit.

Das heiß:
Ein Jahr dauert - in der Nachbetrachtung - für mich eine Ewigkeit, also extremst lange.


Die Entwicklung dahin begann ca. 10 Jahre vorher, ab dem 35 LJ.

Erst mit ca. 60 Jahren (das war ca. 15 Jahre später) begann ich zu erahnen, warum bei mir die Zeit so unendlich langsam verläuft.

Dies hat mit meinem bewussten Leben, oder auch dem bewussten Erfassen meines Lebens, den vielen, kleinen Zeitabschnitten meines Lebens, zu tun.

Die Grundlagen dazu legte ich wahrscheinlich mit dem 32. LJ, als ich (fast) alle Philosophen las und feststellte, das mein selbst erdachtes, philosophisches Denken mit dem der hervorragenden Philosophen übereinstimmte.

Zusätzlich stellte ich fest, dass es sehr wenige Philosophen gab, die gut DENKEN konnten und sehr viele Philosophen, die nicht gut DENKEN konnten.
(-> siehe dazu auch die Nr. 124: "Was ist Philosphie?" und die Nr. 273: "Warum will ich keine Philosophen zitieren" und die Nr. 218 "Philosophen und Denken" und vor allem das Paradebeispiel zum Thema "nicht Denken können", die Nr. 206 "Immanuel Kant, ein irrer Wirrer") Seit dem 60 Lebensjahr sage ich, dass 9 von 10 Philosophen nicht DENKEN können, sondern nur Wissenwiedergeber (Nr. 263) sind.

Aus diesem "bewussten Erfassen von Zeitmomenten" entwickelte sich so mein extrem verlangsamtes Zeitempfinden.

-> siehe auch die Nr. 59: "Jeder Zeitpunkt meines Lebens ist ein ..."

Nachtrag am 24.07.2016:

Jetzt, nach 2 Jahren als Rentner, der immer noch ca. 7 bis 10 Stunden am Tag geistig arbeitet = denkt, stelle ich fest, dass ich manchmal geistigen Urlaub mache.
Angefangen hat dieses Thema, so denke ich, vor fast 40 Jahren, als ich im Sommer 1978 meine Uhr ablegte.
Seiitdem erlaube ich es mir auch immer mehr, der Herr über meine Zeit zu sein.

Beispiele:
Der Anrufbeantworter von meinem Handy ist immer ausgeschaltet.
Das bedeutet für den Anrufenden:
Ich bin nicht zu erreichen weil
- ich im Gespräch bin
- ich wichtige Sachen mache
- ich mein Handy verlegt habe
- der Akku leer ist
- weil ich das Handy auif leise gestellt habe

Wer mich wirklich erreichen will, der versucht es später, oder der schickt mir eine SMS oder Mail.


Mein Breifkasten hat manchmal keine Leerungszeiten.
Die Leerungszeiten bestimme ich - willkürlich.

Wenn Du es eilig hast, mache einen Umweg.

Wenn Du es eilig hast, mache einen Umweg. Spruch aus China


_______________________________________________________________________________________

Spruch von David R. Hawkins zum Zeitempfinden

Spruch von David R. Hawkins zu Zeitlosigkeit Reines Bewusstsein ist die Wahrnehmung von Zeitlosigkeit

aus dem Buch von David R. Hawkins "Die Ebenen des Bewusstseins"

- Buchempfehlungen von UHR

____________________________________________________________________________

Als ich vor 40 Jahren meine Uhr ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Zeit Als ich vor 40 Jahren meine Uhr ablegte begann sich die Zeit zu verlangsamen. Genau 20 Jahre später kam ich in der Zeitlosigkeit an. Ulrich H. Rose vom 29.12.2015


_______________________________________________________________________________________

Vollkommen selbstbewusste Menschen ...

Spruch von Dieter Vollmuth zu selbstbewusst + Zeit Vollkommen selbstbewusste Menschen erleben sich im ewigen JETZT.


_______________________________________________________________________________________

Die Zeit verlangsamt sich durch ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Zeit Die Zeit verlangsamt sich durch bewusstes Erfassen der einzelnen Momente. UHR vom 17.01.2016

Dies ist eine Erkenntnis (133) und hat ihren Ursprung in meiner Ausformulierung der Nr. 52 "Definition Bewusstsein" vom 16.03.2008.
Wenn man diese Abhandlung aufmerksam durchliest, dann kann man diesen Spruch dort so rausdeuten.
Seit ca. 3 Jahren, seit ca. 2012, sagte ich diesen Spruch in persönlichen Gesprächen, vor allem wenn es um die Erklärung der Zeit ging.
_______________________________________________________________________________________

Bewusstsein + immerwährender Moment

Spruch von Ulrich H. Rose zu Bewusstsein Bewusstsein = Im immerwährenden Moment bei sich + total entspannt sein. UHR vom 28.12.2012


_______________________________________________________________________________________

Mein Zeitempfinden ist ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum Zeitempfinden Mein Zeitempfinden ist identisch mit der Unendlichkeit. Ulrich H. Rose vom 17.01.2016


_______________________________________________________________________________________

Wer geduldig ist, der ...

Sporuch von Ulrich H. Rose zu Gedukl und Moment Wer geduldig ist, der akzeptiert den jeweiligen Moment. UHR vom 25.09.2015


_______________________________________________________________________________________

Je weniger Zeit mir bleibt, umso ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Zeit Je weinger Zeit ich habe, umso mehr Zeit habe ich. Ulrich H. Rose vom 28.01.2016


_______________________________________________________________________________________

Raum, Materie und Zeit sind ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Raum Materie und Zeit Raum, Materie und Zeit sind das Ergebnis der Reduzierung der Lichtgeschwindigkeit. Ulrich H. Rose vom 14.06.2006


_______________________________________________________________________________________

Die Zeit bewegt sich unendlich langsam ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Zeit unendlich langs Die Zeit bewegt sich unendlich langsam, also gar nicht. (Zeit ist eine Illusion.) Ulrich H. Rose vom 15.08.2002

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de