Vorweg: Es gibt viele, intellektuelle Menschen, die Beachtliches, Großartiges und Bewundernswertes vollbracht haben.
Diese intellektuellen Menschen sind im Folgenden nicht gemeint!


Dumme begehen nur Dummheiten – mehr nicht.
Intellektuelle begehen gravierende Dummheiten* – meist viele Menschen betreffend.

Daraus ergibt sich folgende, logische Schlussfolgerung:
Dummheit ist nur noch steigerbar durch Intellektuelle.

* Beispiele für gravierende Dummheiten von Intellektuellen, die meinten, den Anspruch auf die Wahrheit und Macht gepachtet zu haben:


Gehen wir mal ca. 5 Jahre zurück:

Intellektuelle Stuttgart 21 - Gegner, festzumachen an Namen, wie Winfried Kretschmann, Rezzo Schlauch, Cem Özdemir, Walter Sittler.
Meine Meinung dazu findest Du unter der Nr. 145 "Verantwortlichkeiten zu Stuttgart 21"
Hier sind die Intellektuellen für die Verzögerung der Bautätigkeiten und für "gesäten Zorn" und für die vielen Verletzten verantwortlich!!!!!
-- gegen des Volkes Meinung vom 27.11.2011 mit 58,9%. - und wer zahlt's wieder: Das dumme, einfältige, friedvolle Volk, nicht die Verantwortlichen, dies sind die Intellektuellen. Hoffentlich kriegen diese Volksverhetzer wenigstens einen Teil der = ihrer verursachten Mehrkosten präsentiert.
Jetzt verwenden diese Volksverdummer auch noch ihre selbst verursachten Kostensteigerungen als Argument gegen Stuttgart 21. Das ist extrem frech und dumm, nur wer merkt's?

Wenigstens in einem Punkte hat sich in Baden-Württemberg Gerechtigkeit eingestellt:
Jedes Volk bekommt die Volksvertreter, die es verdient.
Einerseits ist Demokratie sehr gut, wenn es um des "Volkes Meinung" (58,9%) geht,
andererseits regiert in BW nicht die Mehrheit, sondern die zweitstärkste Partei, die Grünen.
Zur Erinnerung die Landtagswahl 2011 in BW: CDU 39,0%, Grüne 24,2%, SDP 23,1%, FDP 5,3%,

Meine Beurteilung dieser Situation: Hier haben sich die Grünen mit unlauteren Mitteln (siehe die Intellektuellen zu Stuttgart 21, es sind mehrheitlich Grüne) einen Vorteil verschafft und sich gegenüber 2006 ziemlich genau verdoppelt.
Wer muss es ausbaden: Die Bürger von BW.
Deshalb noch mal: Jedes Volk bekommt die Volksvertreter, die es verdient.
Ich möchte nicht einer der 39% in BW sein. Da würde ich an der Demokratie Zweifel anmelden, die die Mehrheit nicht regieren lässt. Gut, dass ich in Bayern lebe.
Ein Querverweis zum Thema "Grüne", die Nr. 294: "Das Cannabis-Verbot kippen?"


Gehen wir mal ca. 10 Jahre zurück:

Gerhard Schröder
, unser ehemaliger Bundeskanzler und Rechtsanwalt sagte 2004:

Putin ist ein lupenreiner Demokrat“. Diese Aussage verteidigte er noch 2014!!!

Und dazu „passend“ sein Grußwort zum Festakt des 50. Tags der Heimat am 5. September 1999 in Stuttgart, welches den lupenreinen Demokraten Putin + die Ukraine ins Gedächtnis ruft: "Jeder Akt der Vertreibung, so unterschiedlich die historischen Hintergründe auch sein mögen, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit."

Und ein Interview der BILD-Zeitung vom 12. Juni 1989: "Nach 40 Jahren Bundesrepublik sollte man eine neue Generation in Deutschland nicht über die Chancen einer Wiedervereinigung belügen. Es gibt sie nicht." Was für ein vorbildlicher, intellektueller Mann!!!



Gehen wir mal ca. 80 Jahre zurück:
Studierte = Kirchenvertreter = Intellektuelle segneten auf beiden Seiten die einfachen = die einfältigen Soldaten, die als Kanonenfutter für die wenigen Verrückten = nach Macht Verrückten, in deren Krieg ziehen mussten.



Gehen wir mal ca. 200 Jahre zurück:

Immanuel Kant
hat so viel Schwachsinn von sich gegeben, dass deswegen die nachfolgenden Philosophen bis dato noch nicht mal den Begriff „Philosophie“ einigermaßen treffend wiedergeben können. Hier hat sich "außergewöhnliche Dummheit" potenziert und wirkt bis heute negativ auf die „sogenannten“ Philosophen.
Siehe dazu die Nr. 206 „Immanuel Kant – ein irrer Wirrer“ und vor allem die Nr. 159 "Der Rückgang der Philosophie hat folgende Ursachen", wo ich aufzeige, dass die Philosophie gerade in Krisengebieten gesucht wird, nur die dort lebenden Menschen keine Hilfe von den Philosophen erfahren, da die Philosophen sich ja hier - in den reichen Ländern - produzieren müssen, um, wie alle anderen - durch Schwachsinn von sich zu geben - ihr Geld und ihre Macht zu mehren. Lies in diesem Zusammenhang auch die Nr. 185 "Das Denken in den Epochen"




Gehen wir mal ca. 400 Jahre zurück:

Wer waren damals die intellektuell Vorherrschenden? Die Kirchenfürsten, denen man alles glaubte, denen man alles glauben musste.
Die Erde ist der Mittelpunkt des Universums, so wurde das damals vorgegeben. Wer anders dachte wurde gefoltert und getötet. Galilei musste dem kopernikanischen Weltbild abschwören, sonst wäre seinem Leben ein Ende gesetzt worden. Viele, andere wurden im 16. Jahrhundert deswegen (wegen der gravierenden Dummheit der Intellektuellen) gefoltert und umgebracht.

Ulrich H. Rose
* 06.04.1951
vom 13.04.2015

Warum ist das alles so?


Warum ist das alles so, dass Intellektuelle so viel Unglück über die Menscheit bringen, und das immer wieder?

Hier ist Platz zum Denken:
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................
...........................................................................................................................................................................

Keine Antwort?

Dann meine Erklärung:

Es fehlt den Menschen und selbstverständlicherweise auch den Intellektuellen an Intelligenz,
von Bewusstsein möchte ich in diesem Zusammenhang gar nicht sprechen.

Schon bei der Vorstufe zur Intelligenz, dem "zugeben können" tun sich schon viele Menschen (= 99 von 100) schwer.


Kein Wunder, dass es auf diesem Planeten Erde so zugeht mit den sich immer noch häufenden Kriegen.

Eigentlich sollte es jetzt, im Jahre 2015, und - nach dem Ausrufen des "Zeitalters der Aufklärung" und der Erkenntnistheorie (I. Kant) im 18. und 19. Jahrhundert- durch die Philosophen, friedlich auf der Erde zugehen.


Ulrich H. Rose
am 14.04.2015

Dumme begehen nur Dummheiten ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Intellektuellen Dumme begehen nur Dummheiten - mehr nicht. Intellektuelle begehen gravierende Dummheiten - meist viele Menschen betreffend.


_______________________________________________________________________________________

Wenn Du die Dummheit ausmerzen willst ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Dummheit Wenn Du die Dummheit ausmerzen willst, dann verabschiede Dich von der Menschheit - in zweierlei Hinsicht: Als Betroffener ein Trost: Du wirst bei der Mehrheit sein. Als nicht Betroffener: Du wirst danach ziemlich einsam sein.


_______________________________________________________________________________________

Der blinde Fleck beim Denken von Ulrich H. Rose

Der blinde Fleck beim Denken von Ulrich H. Rose Der blinde Fleck beim Denken. Daraus ergibt sich: a. Je gescheiter, desto uneinsichtiger. b. Je gescheiter, desto kategorischer. c. Je gescheiter, desto kompromissloser. d. Je gescheiter, desto dogmatischer. e. Je gescheiter, desto unreflektierter im Denken und Handeln. f. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Menschen. g. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Umwelt. Ulrich H. Rose vom 09.08.2010

Siehe dazu "Der blinde Fleck beim Denken" (DI)
_______________________________________________________________________________________

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de