Ursächlich sind „zugeben können“ und „sich entschuldigen können“
untrennbar miteinander verbunden.

Das bedeutet, dass man einem Menschen, der sich entschuldigen kann, auch die andere Eigenschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit, das "zugeben können", unterstellen kann. Dies trifft ca. auf einen Menschen von 1.000 Menschen zu.

Der Umkehrschluss:

Wer nicht zugeben kann, der kann sich nicht wirklich entschuldigen.

-> lese dazu unbedingt die Nr. 53a über Soziopathen und die Narzisstische Persönlichkeitsstörung = NPS

Wer sich nicht sofort,
d.h. wer sich zu spät entschuldigt,
der tut dies nur unter (öffentlichem) Druck.


Siehe dazu als Beispiel die Papst-Entschuldigungen der letzte 10 Jahre

Siehe auch "Der blinde Fleck beim Denken" (DI), die Nr. 53 "zugeben können" und die Nr. 19 „Intelligenz“, um die weiteren Gedankengänge besser zu verstehen.


1999 wurden von mir die 10 menschlichen Grundwerte postuliert:

- zugeben (können) -- ehrlich sein
- freundlich

- hilfsbereit
- höflich und zuvorkommend
- sich bedanken (können)

- sich entschuldigen (können)
- loben (können)
- ohne Bedingung geben (können)
- Wissen, was ein Versprechen ist und Versprechen einhalten
- Liebe geben

In persönlichen Gesprächen fügte ich zu den Grundwerten meistens hinzu:
Wer das Erste und das Letze versteht = ehrlich sein/zugeben können + Liebe geben, dem braucht man den Mittelteil nicht erklären.

Das bedeutet, dass man bei intelligenten Menschen, die Liebe geben können, den Mittelteil als gegeben unterstellen kann.

Nur, das mit der Intelligenz, das ist so eine Sache.
Nach meiner Definition von Intelligenz (siehe die Nr. 19) trifft dies nur auf ca. 0,1% der Menschen zu.
Mehr können es auch nicht sein, denn ganz einfach gefragt: Wer verhält sich schon so, dass er sich und andere nicht schädigt?

Wenn man auch noch die Abhandlung Nr. 137 "Der blinde Fleck beim Denken“ durchgelesen hat, dann wird man sich die Zahl von ca. 0,1% intelligenten Menschen schon eher vorstellen können.

Noch mal auf die menschlichen Grundwerte (Nr. 17) zurückkommend und auf eine weitere Erkenntnis, die sich aus dieser Abhandlung Nr. 140 „Ursächlich sind „zugeben können“ + „entschuldigen können“ untrennbar miteinander verbunden“ ergibt: Auch alle anderen, im Mittelteil aufgeführten Eigenschaften sind nur durch intelligente Menschen lebbar. Der Rest von 99,9% wird immer an einer oder mehr Eigenschaften des Mittelteils scheitern.
Aus diesen Überlegungen heraus ist es keine große gedankliche Leistung mehr bis hin zur Feststellung, dass so viel Schreckliches in den Kirchen und den Schulen passiert ist – und weiter passieren wird.

Das bedeutet weiter, dass Intelligenz ursächlich kaum etwas mit Wissen oder viel Wissen zu tun haben kann.

Die Frage dazu:
Sind die Kirchenverantwortlichen nicht alle gescheit auf Grund ihrer Ausbildung?
Antwort: Ja, sie sind gescheit, nur intelligent, das sind sie nicht.


Gut wäre es für das Unterrichten unserer Kinder , wenn wir unter uns nicht die gescheitesten, sondern die intelligentesten Menschen suchen würden. Dann gäbe es solche schlimmen Übergriffe auf die Kinder nicht.

Alles andere ist mit höchster Wahrscheinlichkeit zum Scheitern verurteilt.

Siehe, wie es jetzt in der Kirche, in den Schulen, in der Politik, in der Gesellschaft abläuft.
Dort sind keine intelligenten Menschen anzufinden!
Dort findest Du nur machbesessene Menschen!!!!!

Ulrich H. Rose
* 06.04.1951
vom 08.09.2010

Siehe dazu auch:

die Nr. 128: "Horst Köhler macht sich schuldig an unseren Kindern"

die Nr. 125: "Kritik und Kritikfähigkeit"

die Nr. 113: "Warum werden die Menschen nicht gescheiter"

die Nr. 112: "Verstehen setzt Verstand voraus"

die Nr. 102: "Intelligentes Verhalten"

die Nr. 095: "Die Wahrheit ist wie ein Skalpell"

die Nr. 153: "Der Glaube ist Frevel am menschlichen Geist"

die Nr. 176: "Verstand haben und verstanden werden gehen selten den gleichen Weg"

die Nr. 182: "Intelligenz und frei DENKEN können"






Nicht zugeben können und sich nicht ...

Spruch von Ulrich H. Rose nicht zugeben können Nicht zugeben können und sich nicht entschuldigen können gehen immer Hand-in-Hand. Dies betrifft besonders Soziopathen. UHR vom 05.11.2015


_______________________________________________________________________________________

Wenn sich unsere Intellektuellen nur im Ansatz ... Wenn sich unsere Intellektuellen nur im Ansatz bewusst wären, wie wenig bis nicht sie sich bewusst sind, dann gäbe es eine berechtigte Hoffnung auf eine bessere Welt. Ulrich H. Rose vom 28.04.2015


_______________________________________________________________________________________

Manche Menschen sind so intellektuell ... Manche Menschen sind so intellektuell, dass sie vor lauter Gescheitheit nicht bemerken, wie beschränkt sie eigentlich sind. Wenn Du das nicht verstehen willst, dann lies das Buch "Schnelles Denken, langsames Denken" des Wirtschaftsnobelpreisträgers Daniel Kahneman. Danach wird Dir mein Spruch zu den Intellektuellen noch moderat erscheinen. Wenn das noch nicht ausreicht, dann lies Dich ein in: "Der blinde Fleck beim Denken" Spruch von Ulrich H. Rose vom 08.11.2015


_______________________________________________________________________________________

Spruch von Ulrich H. Rose zu Wissen und Denken Je größer das Wissen, umso geringer die Einsicht, dass man Fehler beim Denken macht. UHR vom 21.09.2015


_______________________________________________________________________________________

Der blinde Fleck beim Denken von Ulrich H. Rose

Der blinde Fleck beim Denken von Ulrich H. Rose Der blinde Fleck beim Denken. Daraus ergibt sich: a. Je gescheiter, desto uneinsichtiger. b. Je gescheiter, desto kategorischer. c. Je gescheiter, desto kompromissloser. d. Je gescheiter, desto dogmatischer. e. Je gescheiter, desto unreflektierter im Denken und Handeln. f. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Menschen. g. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Umwelt. Ulrich H. Rose vom 09.08.2010

Siehe dazu "Der blinde Fleck beim Denken" (DI)
_______________________________________________________________________________________

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de